POS - ADS - ADD - ADHD - HKS

Aufmerksamkeits-/ Hyperaktivitätsstörung

POS = Psycho-Organisches Syndrom 
ADS = Aufmerksamkeits-Defizit-Syndrom 
ADD = Attention Deficit Disorder 
ADHD = Attention Deficit Hyperactivity Disorder 
HKS = Hyperkinetisches Syndrom 
POS = Psycho-Organisches Syndrom 
Hyperaktivitätsstörung 

POS - Hyperaktiv 
Diagnose POS - Symptome - Ursachen - Prognose 

POS bedeutet Psycho-Organisches Syndrom und ist die in der Schweiz gebräuchliche Bezeichnung für eine Entwicklungsstörung, welche weltweit unter den verschiedensten Namen bekannt ist. Andere Bezeichnungen sind z.B.: Hyperkinetisches Syndrom (mit oder ohne Hyperaktivität), Hyperkinetische Störung, Hyperaktive Kinder, Aufmerksamkeitsdefizitstörung, Hyperaktivitätsstörung, Konzentrationsstörungen, Impulsivität, motorische Unruhe, Koordinations-, Schul- und emotionale Schwierigkeiten, Ess- und Schlafstörungen, Unreife. 

Das POS ist auf eine organische Funktionsstörung zurückzuführen. Bisher wurde angenommen, dass schädigende Einflüsse (z.B. Sauerstoffmangel, Infektionen, Umweltgifte etc.) in der Schwangerschaft, bei der Geburt oder in den ersten Lebensmonaten die Strukturen des Gehirns und dessen Funktionen beeinträchtigen. Aufgrund neuster Erkenntnisse ist aber immer wahrscheinlicher, dass die Vererbung eine grössere Rolle spielt, als bisher angenommen wurde. Diese Theorie wird durch die Tatsache untermauert, dass in manchen Familien POS-Kinder überdurchschnittlich häufig vorkommen und rund vier Mal mehr Buben als Mädchen betroffen sind. 

Immer wieder wird darauf hingewiesen, dass sich das POS in der Pubertät «auswächst». Viele Fachleute sind der Meinung, dass die Hirnfunktionen mit zunehmendem Alter - insbesondere während der Pubertät - nachreifen und dadurch viele Probleme spontan verschwinden. Nicht alle Betroffenen können dies allerdings bestätigen, es gibt auch Stimmen, welche diese These ernsthaft anzweifeln. Sie sind der Meinung, dass die POS-Symptome nicht verschwinden, sondern beim Erwachsenen lediglich ein anderes Erscheinungsbild haben. Der Erwachsene kann besser mit seinen Schwächen umgehen und reagiert erst in Stresssituationen mit den typischen POS-Symptomen. Je früher ein POS erkannt wird, desto eher erhält das Kind das nötige Verständnis und Hilfe.

Quelle: 
Elpos Schweiz 
Dachverband der regionalen Elternvereine 
für Kinder und Jugendliche mit leichten psycho-organischen Funktionsstörungen 
www.elpos.ch

Weiterführende Informationen:

Zurück